tradersreport - Börsenlexikon


Unser Börsenlexikon erklärt die wichtigsten Wirtschaftsbegriffe und Handelsphrasen rund um das Börsengeschehen. Wir erheben weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch auf Kopierrechte der jeweiligen Definitionen. Für die Erstellung des Börsenlexikons haben wir uns u.a. öffentlich zugänglichen Quellen bedient. Einige Erklärungen können sie in sehr aus- führlicher Form bei Wikipedia tiefgründig erforschen.


  A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Tafelgeschäft

So werden Wertpapiergeschäfte am Bankschalter, bei denen die effektiven Wertpapiere, also die physischen Stücke selbst, dem Kunden .... » weiterlesen


Taxkurs

Dies ist ein Kurszusatz (T), der besagt, dass es zu keinerlei Umsatz im entsprechenden Wertpapier kam. Gründe hierfür können sein, .... » weiterlesen


Technische Indikatoren

Bei Technischen Indikatoren handelt es sich um Instrumente der Aktienanalyse, die eine bestimmte Entwicklung der Aktienkurse anzeigen sollen. Da es .... » weiterlesen


Technische Reaktion

So wird eine innerhalb eines gleich bleibend aufwärts oder abwärts gerichteten Trends stattfindende Gegenreaktion zur vorangegangenen .... » weiterlesen


Telefonverkehr

Zwischen Banken und Freimaklern stattfindender außerbörslicher Handel, unter anderem in der Vor- oder Nachbörse. .... » weiterlesen


Tenderverfahren

Ein auktionsähnliches Verfahren bei der Emission von Wertpapieren, bei der derjenige den Zuschlag erhält, der das höchste Gebot .... » weiterlesen


Termingeld

Dies sind alle Einlagen bei Kreditinstituten mit vereinbarter fester Laufzeit oder Kündigungsfrist. Oberbegriff für Festgeld und .... » weiterlesen


Termingeschäft

Hierbei handelt es sich um ein Geschäft, das zu feststehenden Konditionen bis zu einem bestimmten, in der Zukunft liegenden Zeitpunkt, .... » weiterlesen


Terminmarkt-Instrumente

Derivate Thesaurierende Fonds: Seine Erträge werden direkt im Fondsvermögen wiederangelegt. Es entsteht ein wachstumsfördernder .... » weiterlesen


Termsheet

Bezeichnung für die schriftliche Niederbringung aller für ein Bankgeschäft wesentlichen Bedingungen. So holt ein potentieller .... » weiterlesen


Thesaurierung

Die Wiederanlage von Zinsen oder anderen Erträgen aus Wertpapieren in neuen Wertpapieren bezeichnet man als Thesaurierung. .... » weiterlesen


Theta

Theta ist eine Größe, die das Optionsscheinverhalten in Anhängigkeit von der Zeit ausdrückt. Der Wert eines Optionsscheins .... » weiterlesen


Tick

Dies ist die kleinstmögliche Einheit, um die sich der Kurs verändern kann. .... » weiterlesen


Tilgung

Die meisten Steuersparfonds sammeln nicht nur Eigenkapital von den Anlegern, sondern sie nehmen gleichzeitig einen Kredit bei einer Bank auf. .... » weiterlesen


Timing

So bezeichnet man den zum Richtigen Moment geschehenen Anlagezeitpunkt und oder Ausstieg. Allerdings raten Fachleute Privatanlegern davon ab, ein .... » weiterlesen


Top down (Top-down-approach)

So wird der Managementansatz bezeichnet. .... » weiterlesen


Top-Down-Ansatz

Bei diesem Ansatz wird von der Gesamtentwicklung einer Volkswirtschaft sowie der jeweiligen Branche ausgegangen und versucht, auf die Entwicklung .... » weiterlesen


Trading

Trading ist der kurzfristige Kauf und Verkauf von Wertpapieren bei dem das Ziel ist kurzfristige Kursschwankungen auszunutzen. .... » weiterlesen


Trading-Fonds

Siehe: .... » weiterlesen


Trailing Stop

Siehe: Dynamische .... » weiterlesen


Tranche

Eine Tranche ist der Teilbetrag einer Wertpapieremission, die nicht in einem Zug, sondern in mehreren Teilbeträgen, zu verschiedenen Terminen .... » weiterlesen


Transaktionskosten

Die Kosten, die beim An-/Verkauf von Wertpapieren anfallen und von Fondsvermögen belastet werden. .... » weiterlesen


Trend

So bezeichnet man die Grundrichtung eines Aktienkurses (oder Indices). Analysten versuchen, aus den vergangenen Notierungen eines Papieres die .... » weiterlesen


Trend-Bestätigungs-Indikator

In der technischen Analyse ist der Trend-Bestätigungs-Indikator (TBI) eine Verhältniszahl zweier gleitender Durchschnitte (GD). Dabei wird .... » weiterlesen


Trendkanal

Dies ist eine Kurszone zwischen Unterstützungslinie (unten) sowie Widerstandslinie (oben). In der Regel als Parallele zwischen beiden Linien. .... » weiterlesen


Trendlinie

Durch das Verbinden von Tief- bzw. Hochpunkten miteinander entstehen auf dem Chart Trends. Eine Aktie hat einen Tiefpunkt erreicht und steigt von .... » weiterlesen


Trendoszillator

Der Trendoszillator ergibt sich aus dem prozentualen Abstand der Kurse von einem beliebigen gleitenden Durchschnitt. Er zeigt so die Bandbreite an, .... » weiterlesen


Treynor-Ratio

Bei der Treynor-Ratio wird die Überschussrendite zum so genannten Beta-Faktor ins Verhältnis gesetzt. Der Beta-Faktor ist eine statistische .... » weiterlesen


Trust

Dies ist die englische Bezeichnung für Investmentfonds. .... » weiterlesen


TUBOS

Dies ist ein Index für Optionsscheine, welcher das Düsseldorfer Emissionshaus Trinkaus&Burkhardt erstmals 1983 aufgelegt und errechnet hat. .... » weiterlesen


Turnaround-Situation

So bezeichnet man die Situation eines Aktienwertes bzw. des entsprechenden Unternehmens, die eine nachhaltige positive Veränderung im .... » weiterlesen


tradersreport - kostenloses Probeabonnement

Sehr geehrter Interessent!

Sollten sie sich noch nicht bei uns registriert haben, so geben sie bitte hier ihre Email Adresse an und bestellen unser kostenloses Probeabonnement. Sie erhalten dann umgehend eine Bestätigungsmail an die eingegebene Emailadresse. Ihre Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben!

  Ich stimme dem Disclaimer zu!