tradersreport - Börsenlexikon


Unser Börsenlexikon erklärt die wichtigsten Wirtschaftsbegriffe und Handelsphrasen rund um das Börsengeschehen. Wir erheben weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch auf Kopierrechte der jeweiligen Definitionen. Für die Erstellung des Börsenlexikons haben wir uns u.a. öffentlich zugänglichen Quellen bedient. Einige Erklärungen können sie in sehr aus- führlicher Form bei Wikipedia tiefgründig erforschen.


  A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Factoring

Der geschäftsmässig betriebene Erwerb von Geldforderungen, in der Regel von Firmen, die Güter mit Zahlungsziel an gewerbliche Kunden .... » weiterlesen


Fairer Wert

Der faire Wert gibt den richtigen Preis einer Option an, der nach der Optionspreistheorie ermittelt wird. Hier fließen auch Parameter ein, die .... » weiterlesen


Fed

Dies ist die Abkürzung für Federal Reserve Board und meint die .... » weiterlesen


Fed Funds

Dies ist der Geldmarktzinssatz von repräsentativer Natur in den USA; dieser Satz wird durch ihre Liquiditätssteuerung durch die .... » weiterlesen


Festgeld

So nennt man die einer Bank mittelfristig zur Verfügung gestellten befristeten Einlagen, die an einem vorher genau festgelegten Termin z. B. .... » weiterlesen


Festpreis oder Festpreisgarantie

Durch die Einräumung einer Festpreisgarantie wird gewährleistet, dass das geplante Objekt zu eben diesem von vornherein fixierten Preis .... » weiterlesen


Festverzinsliche Wertpapiere

Festverzinsliche Wertpapiere dienen der Fremdfinanzierung von Staaten, Institutionen und Unternehmen. Im Gegensatz zu Aktien, durch die ein Investor .... » weiterlesen


Fibonacci-Zahlenreihen

Hierbei handelt es sich um eine Zahlenfolge, die mit 1 beginnt und sich unendlich fortsetzen lässt, wobei sich jede Zahl aus der Summe der .... » weiterlesen


FIBOR

Diese Abkürzung steht für Frankfurt Inter Bank offered Rate und meint den Zinssatz aus dem Frankfurter Interbanken-Handel. .... » weiterlesen


Fill-or-Kill-Auftrag

Auftrag des Kunden an die Bank oder den Börsenmakler, ein Finanzprodukt oder eine Ware in einer bestimmten Menge zu kaufen. Kann dies nicht .... » weiterlesen


Financial Future/ Finanz-Terminkontrakt

Bei Financial Futures handelt es sich um Terminkontrakte auf Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, Devisen, Indices und .... » weiterlesen


Finanzanalyst

Person, die berufsmässig das Geschehen auf dem Finanzmarkt beobachtet und beurteilt. .... » weiterlesen


Finanzanlagen

Folgende Positionen fallen bei den Finanzanlagen an:- Anteile an verbundenen Unternehmen- Ausleihungen an verbundenen Unternehmen- Beteiligungen- .... » weiterlesen


Finanzierungs-Schätze

Bei Finanzierungs-Schätzen handelt es sich um kurzlaufende Schuldverschreibungen des Bundes (Laufzeit 1 und 2 Jahre), die nicht an der .... » weiterlesen


Finanzinvestor

Wenn nicht anders definiert, meint man damit im Rahmen eines Leveraged Buy-out denjenigen, der Eigenkapital .... » weiterlesen


Finanzverbindlichkeiten

Finanzverbindlichkeiten werden in der Bilanz auf der Passivseite unter dem Gliederungspunkt Verbindlichkeiten ausgewiesen. Die .... » weiterlesen


Firmenbestatter

Personen, die mit Hilfe eines stets dienstbereiten Notars allgemein eine überschuldete Firma und im besonderen eine betrügerische .... » weiterlesen


Fixed Income Arbitrage

Anlagestrategie, die oftmals von Hedge-Fonds verfolgt wird und darauf abzielt, durch gegenläufige Positionen Preisunterschiede bei Zinstiteln .... » weiterlesen


Fixing

Im Fixing an der Frankfurter Devisenbörse werden börsentäglich gegen 13 Uhr unter Mitwirkung der Deutschen Bundesbank die Kurse .... » weiterlesen


Flexibilität

Beschreibt die Fähigkeit des einzelnen Anlegers, sich Marktgegebenheiten schnell anpassen zu können. .... » weiterlesen


Floating Rate Notes (FRN)

Dieser aus dem englischen stammende Begriff beschreibt variabel verzinsliche Wertpapiere (Laufzeit 3 Monate bis 20 Jahre), bei denen der Coupon, d.h. .... » weiterlesen


Floor

Für viele Investoren ist es wichtig bei starken Zinsschwankungen, ein aktives Zinsmanagement zu betreiben. Insbesondere Investoren mit variabel .... » weiterlesen


Fond

So bezeichnet man die von einer Kapitalanlagegesellschaft (Investmentgesellschaft) verwalteten Sondervermögen, welche in Immobilien, Aktien, .... » weiterlesen


Fonds-Vermögensverwaltung (Fondspicking)

Viele Banken, Versicherungen und unabhängige Vermögensverwalter bieten eine Vermögensverwaltung auf Fondsbasis an. Dabei investiert .... » weiterlesen


Fondsgebundene Lebensversicherung

Dies ist die Verbindung einer Risiko-Lebensversicherung mit einer Anlage in unterschiedliche Investmentfonds. Die Besonderheit liegt darin, dass der .... » weiterlesen


Fondsgeschäftsjahr

Das Fondsgeschäftsjahr ist vom Geschäftsjahr der Kapitalanlagegesellschaft und vom Kalenderjahr unabhängig. Geschäftsjahr des .... » weiterlesen


Fondsgesellschaft

Eine Gesellschaft, die einen oder mehrere Fonds zum Vertrieb auflegt. Sie kann auch als Investmentgesellschaft oder Kapitalanlagegesellschaft .... » weiterlesen


Fondsgesellschafter

So wird die an einer Fondsgesellschaft beteiligte Person betitelt. .... » weiterlesen


Fondsmanager

Der Fondsmanager hat die Aufgabe, das Fondsvermögen zu verwalten, d.h. es unter Berücksichtigung der Chancen und der eingegangenen Risiken .... » weiterlesen


Fondspicking

Das Fonds-Picking ist die individuelle Auswahl von Fonds, die sich nach eigener Einschätzung besser entwickeln werden, als andere Fonds des .... » weiterlesen


Fondsshop/Fonds-Boutique

Fondsshops bieten eine mehr oder weniger breite Palette von Fonds verschiedener Kapitalanlagegesellschaften an. Sie sind eine noch ziemlich neue .... » weiterlesen


Fondstausch / -wechsel

Bei einigen Anbietern erhält man einen vollständigen oder reduzierten Rabatt auf den Ausgabeaufschlag, wenn innerhalb der konzerneigenen .... » weiterlesen


Fondsvermögen

Das Fondsvermögen (die Gesamtheit aller im Fonds befindlichen Vermögenswerte) eines Wertpapierfonds besteht aus Wertpapieren, Bankguthaben .... » weiterlesen


Fondsvertrieb

Die Mehrzahl der Fondsanteile wird heutzutage zwar noch am Bankschalter verkauft, aber auch Versicherungsunternehmen, Strukturvertriebe, .... » weiterlesen


Forderungen

Die Forderungen werden in der Bilanz auf der Aktivseite ausgewiesen. Unter Forderungen versteht man die Gelder, die das Unternehmen noch bekommen .... » weiterlesen


Forderungen an Kreditinstitute

Die Forderungen an Kreditinstitute werden in der Bilanz einer Bank auf der Aktivseite ausgewiesen. Dieser Posten fasst alle Verbindlichkeiten .... » weiterlesen


Forderungen an Kunden

Die Forderungen an Kunden werden in der Bilanz auf der Aktivseite ausgewiesen. Dieser Posten fasst alle Forderungen zusammen, die durch Privatkunden .... » weiterlesen


FOREX

Der FOREX Markt (FOREX steht für Foreign Exchange) ist der liquideste Markt der Welt. Unter FOREX oder auch FOREX Handel genannt, versteht man .... » weiterlesen


Forschungs- und Entwicklungskosten

Die Forschungs- und Entwicklungskosten sind in der Gewinn- und Verlustrechnung eines Unternehmens ausgewiesen und beinhalten die Aufwendungen .... » weiterlesen


Forward Pricing

Kauf eines Anteilsscheins des Sondervermögens einer Kapitalanlagegesellschaft. Der Anleger kennt aber zum Zeitpunkt der Zeichnung nicht den .... » weiterlesen


Forwards

inanztermingeschäfte. Ihre Einzelheiten sind entweder standardisiert oder zwischen Käufer und Verkäufer .... » weiterlesen


Free Cash Flow

Geld auf den Konten eines Unternehmens, das (derzeit) nicht zur Finanzierung des laufenden Betriebs oder zu Investitionen benötigt wird, und das .... » weiterlesen


Free Float

Auch als Streubesitz bezeichnet, sind die Aktien einer börsennotierten Aktiengesellschaft, die nicht dauerhaft im Besitz von Anlegern sind und .... » weiterlesen


Freiverkehr

So wird der Handel in nicht amtlich notierten Werten genannt. Der ungeregelte Freiverkehr findet im Gegensatz zum geregelten Freiverkehr im .... » weiterlesen


Fremde Anteile am Gewinn

Dies sind Aufwendungen, die an Institutionen geleistet werden, weil diese in einem Beteiligungsverhältnis mit dem bilanzierenden Unternehmen .... » weiterlesen


Fremdkapital

Auf der Passivseite einer Bilanz wird das Fremdkapital und das Eigenkapital ausgewiesen. Das Fremdkapital ist in den meisten Fällen aufgeteilt .... » weiterlesen


Frontrunning

Im engeren Sinne die Anpreisung wertloser Papiere (als Geheimtip) durch persönlichen Besuch eines Vertreters oder durch Telephonanruf aus einer .... » weiterlesen


Funding

Allgemein die Umwandlung einer kurzfristigen Schuld in eine langfristige, und in der Regel nur von privaten Schuldnern gesagt. .... » weiterlesen


Fund of Funds/ Dachfonds

Als Dachfonds (engl. fund of funds) werden Investmentfonds bezeichnet, die das Geld der Anteilseigner wiederum in Anteilen von Investmentfonds .... » weiterlesen


Fundamentale Analyse

So wird eine Methode der Aktienanalyse genannt, die den gegebenen fundamentalen Daten eines Unternehmens (Gewinn, Cash flow, Kostenstruktur, .... » weiterlesen


Future, Futures-Kontrakt

Futures sind Terminkontrakte auf ein bestimmtes Gut. Terminkontrakte auf Waren werden Commodity Futures, solche auf Aktien, Anleihen, Indices und .... » weiterlesen


Futures

Dies ist die allgemeine Bezeichnung für Terminkontrakte, z.B. auf Aktienindizes (DAX-Index), eine Bundesanleihe (Bund Future) oder Devisen. .... » weiterlesen


Futures-Fonds

Hierbei handelt es sich um Fonds, die ihre Mittel an den Termin- oder Optionsmärkten investieren. Zur Auswahl stehen neben Financial Futures, .... » weiterlesen


tradersreport - kostenloses Probeabonnement

Sehr geehrter Interessent!

Sollten sie sich noch nicht bei uns registriert haben, so geben sie bitte hier ihre Email Adresse an und bestellen unser kostenloses Probeabonnement. Sie erhalten dann umgehend eine Bestätigungsmail an die eingegebene Emailadresse. Ihre Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben!

  Ich stimme dem Disclaimer zu!